Bitte einsteigen … Erlebnis Transibirische Eisenbahn


Eine Zugfahrt, die ist lustig, eine Zugfahrt, die ist schön.

 

Здравствуй, Попасть в поездке

Hallo, einsteigen Bitte.

Und schon geht es los.

Mit der Transib über Moskau bis Ufa und von Ufa bis Irkutsk und von dort bis an die Russisch Chinesische Grenze. Hier eine kleine Zusammenfassung.

Insgesamt waren wir 6 bis 7 Tage/ Nächte im Zug und haben somit Russland durchquert. Und das in der dritten Klasse. Heißt mit 50 anderen  Menschen in einem Schlafwagon.

Du kommst rein, nachdem du dein Ticket mit Reisepass vorgezeigt hast, suchst du dir deinen Platz und schaust dich erstmal um. Wir haben festgestellt, dass viele Familien mit Kindern , Arbeiter, Ehepaare, Soldaten und auch Sportler mit dem  Zug fahren. Und genau darauf kommt es an: hast du einen direkten Nachbarn mit dem du dir die Schlafnische teilst oder nicht! Meistens haben wir diese mit Chaoten geteilt. Aber somit war es wirklich ein Erlebnis, weil anders wäre es zu langweilig gewesen. Merke: in der Mitte des Wagons ist es meistens lustig: es wird das Kartenspiel Durak (= Dummkopf) gezockt, heimlich Alkohol getrunken und gegessen werden Instant Gerichte und семечки = geröstete Sonnenblumenkerne.

Frauen schlafen tendenziell immer unten und bekommen von ihren Partnern das Bett vorbereitet, sind jedoch für Chai machen zuständig. Und das ist ziemlich einfach. Es ist nämlich total toll, in jedem Abteil gibt es einen Behälter mit heißem Wasser (самовар = Samowar).

 

 

 

 

 

 

Alles in allem eine eine tolle Erfahrung, günstig und die Betten sind voll in Ordnung. Wird es zu unruhig im Wagon ist sogar Security zuständig, dies zu unterbinden. Heißt es kann nie zu chaotisch werden. Die Eindrücke der Wälder, Steppen und Seen aus der Bahn heraus werden uns ewig begleiten.

Danke dafür!